Allgemeine Sozialberatung für Alleinerziehende:
Gemeinsam neue Wege finden

Wer kann in die Beratung kommen?

Grundsätzlich können alle alleinerziehenden Mütter und Väter mit sozialen Problemen und Fragestellungen in die Beratung kommen. Die Beratung ist unabhängig von der Konfession, der Nationalität sowie dem Personenstand und Alter der Menschen. Wir sehen unsere Verantwortung speziell in der Unterstützung von Ein-Eltern-Familien und haben ein offenes Ohr für die besonderen Sorgen und Nöte von Alleinerziehenden.

Was sind die Aufgaben der Allgemeinen Sozialberatung für Alleinerziehende?

Die Allgemeine Sozialberatung für Alleinerziehende:

  • informiert und berät zur materiellen Existenzsicherung
  • unterstützt bei Behördenangelegenheiten
  • berät im psychosozialen, rechtlichen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Kontext
  • informiert und hilft bei der Durchsetzung von Rechtsansprüchen
  • klärt und vermittelt zu anderen Fachdiensten.

Was bietet die Allgemeine Sozialberatung für Alleinerziehende?

  • kostenlose persönliche und telefonische Beratung
  • Hilfe und Begleitung bei der Klärung Ihrer derzeitigen Situation
  • Kontaktaufnahme und Vermittlung zu anderen Diensten
  • Informationen zu Hilfsangeboten und Sozialleistungen
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Finanzplanung.


Ansprechpartnerin:

Christin Pfützenreuter

Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 05241- 997 57 41
E-Mail:  c.pfuetzenreuter@skf-guetersloh.de

 

Sekretariat:

Maria Ellwart
Tel.: 05241- 16125
E- Mail: m.ellwart(at)skf-guetersloh(dot)de

Offene Sprechstunde für Alleinerziehende:

dienstags 15:00 - 16:30 Uhr
und Termine nach Vereinbarung